Mitarbeitervorteile

Gestärkte Arbeitnehmerrechte

Zusätzliche Berufsqualifikation

Faires Arbeitsklima

Videoüberwachung vermeiden

   

Fakten in der Übersicht

Arbeitnehmerrechte stärken

Natürliche Personen schützen

Unternehmensdaten sichern

Schutz des Persönlichkeitsrechts

Vertrauen schaffen

 

Warum Datenschutz? Informationen für Mitarbeiter

Warum Datenschutz? Informationen für MitarbeiterDas Thema Datenschutz hat im Zeitalter des Internets und der ausgedehnten, elektronischen Datenspeicherung für Mitarbeiter in Unternehmen aller Branchen eine hohe Relevanz erlangt. Um den gläsernen Menschen zu verhindern, ist die Unternehmensleitung gesetzlich dazu angehalten, mit einem Datenschutzbeauftragten Sicherheit im eigenen Unternehmen zu schaffen - für sich selbst, für seine Kunden, aber auch für sämtliche Mitarbeiter. Nicht selten stehen Mitarbeiter einem Datenschutzbeauftragten zunächst kritisch gegenüber, da befürchtet wird, dieser hätte einen intensiven Einblick in die eigenen, personenbezogenen Daten und würde lediglich auf der Seite der Geschäftsführung stehen. Die Wirklichkeit sieht allerdings anders aus: Ähnlich wie ein Betriebsrat hilft der Datenschutzbeauftragte Ihnen als Mitarbeiter, zahlreiche Rechte durchzusetzen.


Welche Rolle ein Datenschutzbeauftragter für Mitarbeiter spielt

Ein Datenschutzbeauftragter ist in zahlreichen Gebieten rund um Daten und Informationen einer Firma tätig und stärkt so die Rechte eines jeden Mitarbeiters. Zu diesen zählen das Post- und E-Mail-Geheimnis ebenso wie die Unterbindung einer unzulässigen Überwachung der Mitarbeiter am Arbeitsplatz, die von Videokameras bis zur Auswertung individueller GPS-Daten zahlreiche Formen einnehmen kann. Auch unzulässige Einträge über Sie als Mitarbeiter in der Personalakte oder das Führen einer geheimen Zweitakte neben der offiziellen Akte werden durch einen Datenschutzbeauftragten verhindert. Vertrauen soll auch im 21. Jahrhundert die Basis eines jeden Arbeitsverhältnisses bleiben, wofür der Datenschutzbeauftragte auf vielen Ebenen sorgt.

 

Kundendaten in angemessener Weise behandeln

Wenn Sie als Mitarbeiter eines Unternehmens einen großen Wert darauf legen, dass pfleglich mit Ihren personenbezogenen Daten umgegangen wird, sollten Sie ebenfalls mit gutem Beispiel vorangehen. Wenn Sie Ihrem Arbeitgeber vertrauen möchten, sollten Sie auch Ihren Kunden ein entsprechendes Vertrauen zurückgeben. Sämtliche Kunden Ihres Unternehmens werden beruflich oder privat ein ebenso großes Interesse daran haben, wenige sensible Daten über sich preiszugeben, Sie als direkter Ansprechpartner für Kunden können einen wesentlichen Beitrag dazu leisten, dass sich sämtliche Kunden mit ihren Daten in Ihrem Unternehmen sicher fühlen.

 

Wichtige Maßnahmen zum Schutz von Kundendaten

Der Datenschutz für Ihre Kunden beginnt bereits bei der Ausgestaltung des Arbeitsplatzes, der durch eine ordentliche Gestaltung Gästen und anderen Mitarbeitern keinen Einblick in aktuelle Akten, Briefwechsel und sonstige sensible Kundendaten gibt. Auch das Führen von Telefongesprächen sollte in einer privaten und vertrauten Atmosphäre stattfinden, die Nutzung einer Freisprechfunktion sollte im modernen Bürowesen nur in Fällen genutzt werden, in denen der Kunde über diese Art der Gesprächsführung in Kenntnis gesetzt wurde. Letztlich muss die Mitnahme von Kundendaten in den privaten Bereich unterlassen werden, da hierdurch das Risiko eines Einblicks Dritter gegeben ist, der keinem Kunden Ihres Unternehmens Recht sein dürfte.

 

Die Wichtigkeit eines Datenschutzbeauftragten im eigenen Unternehmen erkennen

Ein Datenschutzbeauftragter, auch DSB bezeichnet, ist nicht nur ein Ansprechpartner für die Unternehmensleitung, sondern hat sogar die gesetzliche Pflicht, Sie als Mitarbeiter über alle Grundlagen im Datenschutz in Kenntnis zu setzen und durch Schulungen und weitere Informationen mit dem richtigen Datenumgang vertraut zu machen. Auch wenn Sie Missstände im Umgang mit Daten von Mitarbeitern und Kunden entdecken, ist der DSB der richtige Ansprechpartner, um diese Problemfelder zeitnah zu beseitigen. Ihre Kontaktaufnahme mit uns als Datenschutzbeauftragter kann dabei ganz unverbindlich und anonym erfolgen, um die Datensicherheit Ihres Arbeitsplatzes spürbar erhöhen zu können.

Ein angemessenes Datenmanagement nimmt verstärkt für Mitarbeiter im IT-Bereich Ihres Unternehmens einen wesentlichen Stellenwert ein, als entsprechende Arbeitskraft sollten Sie hier besonders für den Datenumgang sensibilisiert sein. Zur Sicherung von Firmen- und Kundendaten ist in vielen Fällen moderne Hard- und Software von Notwendigkeit, wir als Datenschutzbeauftragte weisen Geschäftsführer und Vorstände auf eventuell veraltete Soft- und Hardware hin und bieten damit gerade IT-Angestellten deutlich mehr Spielraum bei der Ausübung ihrer Tätigkeit. In der Schulung wie auch danach ist der DSB stets der richtige Ansprechpartner, um vorhandene Probleme zu lösen und Unsicherheiten aus der Welt zu schaffen. Eine Kontaktaufnahme sollte somit kein Mitarbeiter scheuen, um den heutzutage unerlässlichen Datenschutz zu unterstützen.