Ihre Vorteile

Sensibilisierung der Mitarbeiter

Gesetzeskonforme Schulung

Individuell für jede Zielgruppe

Haftungsrisiko verringern

persönliches Teilnehmerzertifikat

   

Fakten in der Übersicht

Pflicht nach § 4g Abs. 1 BDSG

Systematischer Datenschutz

Gesetzeskonforme Schulung

Schulung: Umgang mit Daten

Mitarbeiter sensibilisieren

Datenschutzregeln erläutern

Organisatorische Leitfäden

 

Schulung für Mitarbeiter - Für eine hohe Datenschutzkompetenz

Schulung für Mitarbeiter  - Für eine hohe DatenschutzkompetenzUnternehmen profitieren von systematischem und durchdachtem Datenschutz durch die Optimierung interner Abläufe, hohe Datensicherheit nicht nur unter rechtlichem Aspekt, sondern auch im Hinblick auf die betrieblichen IT-Systeme und andere sicherheitsrelevante Bereiche. Gleichzeitig ist der korrekte Umgang mit Personendaten sowohl betriebsintern als auch im öffentlichen Bewusstsein heute ein wichtiger positiver Image-Faktor.

 

Datenschutz-Schulung für alle Mitarbeiter

Zu einem produktiven Bestandteil des Arbeitsalltags wird Datenschutz nur dann, wenn alle Mitarbeiter und Hierarchie-Ebenen einbezogen werden - die Durchführung entsprechender Schulungen gehört zu den Kernaufgaben jedes Datenschutzbeauftragten.

Unser Schulungsprogramm für den rechtlich angemessenen und sicheren Umgang mit sensiblen Daten wendet sich an mittelständische Betriebe. Ihre Mitarbeiter gewinnen damit die Fähigkeit, Datenschutz an ihrem jeweiligen Arbeitsplatz und in allen Unternehmensbereichen umzusetzen sowie Datenschutz-Probleme zu erkennen und schnell und kompetent darauf zu reagieren. Damit verringert sich nicht zuletzt das Risiko juristischer Auseinandersetzungen wegen Datenschutz-Verstößen.

Die Schulung erfüllt die Vorgaben des § 4g Abs. 1 S.4 Nr. 2 BDSG. Durch die Teilnahme erwerben Ihre Mitarbeiter eine zusätzliche berufsbezogene Qualifikation, die - ebenso wie die korrekte Durchführung des Trainings unsererseits - durch ein persönliches Teilnahmezertifikat nachgewiesen wird.
Gleichzeitig vergrößern sie durch das Programm ihre Kompetenz im Umgang mit den eigenen Daten. Aus Arbeitnehmer- ebenso wie aus Management-Perspektive unterstützt das Wissen um die persönlichen datenbezogenen Rechte und Pflichten auch eine faire Mitarbeiter-Kommunikation.

 

Unser Programm: Von Rechtsgrundlagen bis zum Datenschutz im Office-Alltag

Unsere Mitarbeiterschulung vermittelt zunächst die gesetzlichen Grundlagen des Datenschutzes. Hier geht es um den generellen Umgang mit personenbezogenen Daten und die Garantie gesetzlich verbriefter datenbezogener Persönlichkeitsrechte in betrieblichen Prozessen. Zur Sprache kommen beispielsweise die grundsätzliche Informationspflicht gegenüber allen Personen, deren Daten gespeichert werden sollen, deren Rechte auf Widerruf, Korrektur, Sperrung oder Löschung ihrer Datensätze sowie Schadensersatz-Regelungen für den Fall des rechtlich nicht korrekten Umgangs mit Personendaten. Außerdem erläutern wir Datenschutz-Grundbegriffe wie "Datengeheimnis", "Erlaubnistatbestände" oder "Verfahrensverzeichnis/Datenschutz-Dokumentation" in ihrer rechtlichen und praktischen Bedeutung und gehen auf die Rolle des betrieblichen Datenschutzbeauftragten als Datenschutz-Experte, Berater und wichtiger interner Ansprechpartner ein.

Daneben schulen wir Ihre Teams im Hinblick auf die organisatorische und technische Realisierung effektiven Datenschutzes im Unternehmen. Interne IT-Sicherheitsstandards inklusive Zugriffsrechten, definierten Benutzergruppen, Passwortrichtlinien und Regeln für die digitale Kommunikation per E-Mail und Internet werden dabei ebenso behandelt wie allgemeine Datensicherheits-Anforderungen vom aufgeräumten Arbeitsplatz ("Clean Desk Policy") bis zu Dienstvorschriften und Überwachungs-Regelungen.

 

Individuell gestaltete Schulungen für verschiedene Unternehmensbereiche

Um den individuellen Datenschutzanforderungen der verschiedenen Unternehmensbereiche gerecht zu werden, führen wir in größeren Unternehmen oft mehrere Schulungen für separate Abteilungen durch. Dazu zählen beispielsweise:

  • Personalabteilung: Bewerbungsunterlagen, Personalakten, Auskunftspflichten, Gesundheitsdaten
  • IT-Abteilung: Zugriffskontrolle, Berechtigungen, Besondere Verschwiegenheit
  • Betriebsrat: Nutzung von Personaldaten, verbotener Umgang mit Daten von Kunden, Überwachung am Arbeitsplatz, Unterrichtungs- und Beratungsrechte
  • Schwerbehindertenvertretung: Personaldaten, Gesundheitsdaten
  • Marketing: Thema Werbung (an wen, zu welchem Zweck, in welchem Umfang etc.)
  • Vertrieb: Erhebung von Daten, Kundenbesuche, CRM-Systeme, Freie Textfelder, Telefonate mit Kunden
  • Fuhrparkmanagement: Kontrollen von Führerscheinen
  • Revision: Mitarbeiterkontrollen, Daten bei der Auswertung


Unser Ziel ist, Ihre Mitarbeiter umfassend für das Thema Datenschutz zu sensibilisieren und so einen korrekten Umgang mit personenbezogenen, aber auch anderen betriebsinternen Daten nachhaltig abzusichern.